Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Schützenfest 2014

Unser neuer Schützenkönig ist Friedhelm Fischer. Zur Königin wählte er seine Frau Rita.

Wir wünschen unserem neuen Königspaar eine erfolgreiche und harmonische Regentschaft.

Samstag:
Das Schützenfest begann wieder mit einem Antreten bei Heinz Tiek Kiesberg. Kurz vorher am Abend gingen bei einem Gewitter über 20mm Regen nieder. Der Kommandeur Alfons Ahrens begrüßte die Lindloher Schützen und besonders die „Lindloher Marschkapelle“. Mit der begehrten Hirschplakette wurden Matthias Schröer und Daniel Gebben geehrt.
  • img_1678
Folgende ehemalige Fahnenträger erhielten zum Dank für die geleisteten Dienste im Verein eine Plakette:
Matthias Schröer     6 Jahre      silber
Christoph Koop       10 Jahre     silber
Marco Suelmann     10 Jahre     silber
Stefan Hilgefort      16 Jahre     gold
Anschließend marschierte der Zug zum Schützenplatz, wo es der neue erste Vorsitzende Friedhelm Fischer nicht versäumte noch einmal alle aufs herzlichste zu begrüßen. Besonders begrüßt wurde der Ehrenvorsitzende Norbert Schumacher. Begrüßt wurden die Lindloher Schützen, die Damenschießgruppe, die Lindloher Marschkapelle, der Festwirt Kemker, die Schausteller Hansen & Kranz, die Tanz Band „Starlife“ und besonders das Königspaar Helmut und Brigitte Wilken nebst Throngefolge. Höhepunkt des Abends war der Ehrentanz, den das Königspaar souverän absolvierte.
Die Party-Band „Starlife“ sorgte an diesem Abend für eine hervorragende Stimmung.
  • img_1725
 
Sonntag:
Um 13:00 Uhr war Antreten bei Rudolf Nüsse, Lindenallee. Nach einem kurzen Marsch holten die Lindloher Schützen ihren König Helmut und seine Königin Brigitte ab. Der König begrüßte alle und freute sich auf die zahlreiche Beteiligung. Er lud alle Schützen zu einer kleinen Stärkung ein.
  • img_1199
Gestärkt ging es dann mit einem Marsch unter Begleitung des Musikvereins Hebelermeer und der Musikkameradschaft Erika zum Festzelt. Eine Marschpause wurde auf dem Hof von Hubert Arens eingelegt, wo sich die erschöpften Schützen kurz erholen konnten. Währenddessen wurde im Festzelt Kaffee und Kuchen gereicht. Zum Glück konnten die Lindloher Schützen das Festzelt relativ trocken erreichen, denn schon bei dem ersten Bierchen im Festzelt goss es draußen wieder wie aus Kübeln.
Pünktlich um 16:00 Uhr hörte es auf zu regnen so das die auswärtigen Vereine Altenberge, Erika, Fehndorf, Rütenbrock, Rütenmoor und Musselkanaal vom Hof Blanke trocken abgeholt werden konnten.
Auch in diesem Jahr fand wieder ein Pokalschießen statt.
Das Ergebnis:
1. Platz  Hartwich Ellermann        50 Ringe
2. Platz  Ralf Kamphuis               49 Ringe (Stechen 49)
3. Platz  Edgar Mollicone             49 Ringe (Stechen 47, 48)
4. Platz  Hannes Dulle                49 Ringe (Stechen 47, 46)
5. Platz  Werner Over                48 Ringe (Stechen 46, 47)
6. Platz  Bernhard Blanke            48 Ringe (Stechen 46, 46)
Ausgerichtet und organisiert wurde das Pokalschießen durch Hannes Dulle und Markus Vahle.
Um 18:00 Uhr war Fahnenausmarsch. Anschließend konnte man sich noch die Fußball-WM Übertragung Holland gegen Mexiko per Beamer und Leinwand ansehen.
 
 
Montag:
Wie im jedem Jahr fuhr eine Auswahl von Schützen unterstützt durch einige Mitglieder des Musikvereins Hebelermeer und unter Begleitung von dem Vorstandsmitglied Wilhelm Gebben und dem 3. Kommandeur Matthias Schröer mit einem Planwagen durch die Lindloher Gemeinde.
Morgens gegen 7:00 Uhr ging es los um den neuen 1. Vorsitzenden, den Ehrenvorsitzenden, den König sowie verschiedene andere Schützen des Vereins zu wecken, damit die Schützenmesse, die um 9:00 Uhr begann auch nicht verpasst wurde. In der Messe ging Pastor Klaus Willmann bei seiner Predigt auf die Bedeutung des Schützenwesens ein. Da zum Schlußsegen ein heftiger Regenschauer niederging waren die Lindloher gezwungen noch ein wenig in der Kapelle auszuharren. Dabei konnte man nach kurzer Zeit auch die Schützen begrüßen, die während der Messe Draußen gebliebenen waren.
Nach der Messe in der historischen Kapellenschule wurde noch den verstorbenen Schützen gedacht. Anschließend ging es mit einem Marsch zum Festplatz.
  • img_1624
Unterwegs stärkten sich die Schützen mit einer Frühstückspause auf dem Hof von Gerhard Schröer. Aufgrund der unsicheren Witterung aß man die Brötchen die vom Vorstand verteilt wurden in der offenen Scheune.
Während der Auswahl von den Königsanwärtern ergriff der 2. Vorsitzende des Musikvereins Hebelermeer, Manfred Grönniger das Wort. Er bedankte sich noch einmal aufs herzlichste für den von Theo Tieben gesponserten PKW-Anhänger.
Gegen 11:00 Uhr begann das Königsschießen aus dem Friedhelm Fischer als neuer König hervor ging. Als Königin wählte er seine Frau Rita. Nachmittags um 15:30 Uhr holten die Lindloher Schützen ihren neuen König von Zuhause ab und geleiteten ihn mit Marsch und Musik zum Festzelt.
Am Abend war dann der Krönungsball mit Ehrentanz unter Begleitung der Showband „Cadillac“.
Auch an diesem Abend gab es um 22:00 Uhr ein Public Viewing im Festzelt mit dem Achtelfinalspiel: Deutschland gegen Algerien, dass mit einem 2:1 Sieg für die Deutschen nach Verlängerung endete.
 
Dienstag:
Das „Kartoffelkönigschießen“ wurde vom alten Thron organisiert und fand auf dem Schützenplatz statt. Der Thron vom Vorjahr hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen und reiste mit einem Karnevalswagen, lauter Musik und origineller Verkleidung an.
Mit der bewährten „BH-Kartoffelschleuder“ vom letzten Jahr wurde der neue Kartoffelkönig Volker Schumacher ermittelt. Kartoffelkönigin wurde Irene Arling.
  • img_1837